VIELE ALLTÄGLICHE PROBLEME HÄNGEN MIT DER DARMFLORA ZUSAMMEN

Welcher Tierbesitzer kennt das nicht?

Häufige Durchfälle, Verdauungsprobleme, Allergien! Das alles sind Gründe, die Darmflora deines Hundes zu unterstützen.

Und hast du dich schon mal gefragt was Probiotika und Präbiotika sind?

WANN BRAUCHT DIE DARMFLORA DEINES HUNDES UNTERSTÜTZUNG?

Eine Unterstützung der Darmflora ist IMMER sinnvoll!! Besonders WICHTIG zur Gesundung deines Hundes ist sie bei:

Magen-Darm-Infekte: Es gibt viele Gründe, wie sich dein Hunde einen Magen-Darm-Infekt einfangen kann. Einmal aus der falschen Pfütze gesoffen oder an der falschen Stelle geschnüffelt und schon ist es passiert. Bakterien, Viren und Parasiten (Würmer, Giardien etc.) suchen sich ihre neues Zuhause im Darm deines Tieres und bringen die Darmflora deines Hundes aus dem Gleichgewicht.

Antibiotika  Manchmal kommen wir nicht drum-rum und müssen unserem Hund Antibiotika verabreichen. Wenn es dann so ist, solltest du seine Darmflora zeitgleich zur Antibiose stärken. Genauso wie du es bei dir tun würdest, denn leider haben Antibiotika nicht nur die Gabe gefährliche Bakterien zu beseitigen, sondern sie zerstören auch gleichzeitig  die Darmflora. Abhängig vom Antibiotika stärker oder schwächer.

Chronische Verdauungsstörungen  leider gibt es sie. Darmprobleme wie: Durchfall, Blähungen, übel riechender Kot. Ständig quält sich dein Tier. Oft sind Fütterungsfehler der Grund dafür. Gerne kannst du kostenlos unsere Beratung in Anspruch nehmen. Aber auch Allergien oder Bauchspeicheldrüsen Probleme können hier die Ursache sein.

Stress schlägt nicht nur uns auf den Magen oder Darm. Deinem Hund kann das genauso ergehen. So manch ein Sensibelchen reagiert schon auf eine strenge Zurechtweisung mit Dünnpfiff. Sowohl psychische als auch  körperliche Belastung (Operationen) haben einen starken Einfluss auf die Darmflora.

Abwehrschwäche wir alle wissen: das IMMUNSYSTEM LIEGT IM DARM !! Eine gesunde Darmflora stärkt dein Tier und schützt es vor krankmachenden Eindringlingen.

Erblich bedingte Faktoren  nicht nur die Anfälligkeiten für Erkrankungen werden über die Elterntiere an die Welpen weitergegeben, sondern diese sogenannte „Erblich bedingten Disposition“ gilt auch für die Darmflora.

WESHALB IST EINE GESUNDE DARMFLORA FÜR DEINEN HUND SO WICHTIG?

Eine gesunde Darmflora braucht dein Hund nicht nur für eine gute und geregelte Verdauung. Sie hat großen Einfluss auf die gesamte Gesundheit deines Hundes. Insbesondere auf seine Immunabwehr, denn die Darmoberfläche deines Hundes ist in der Lage Krankheitserreger abzuwehren. Du solltest wissen, dass die Darmflora deines Hundes mitverantwortlich dafür ist,

  • wie gut ob Hund sein Futtergut verwertet
  • wie gut  seine Leber mit Stoffewechelgiften umgehen kann (z.B. Ammoniak)
  • sogar ob er Allergien oder Futterunverträglichkeiten entwickelt
  • ob dein Hund schnell zunimmt.
  • wie gut sein Immunsystem funktioniert
  • ob er bei Stress mit Durchfall reagiert

WIE FUNKTIONIERT DIE DARMSANIERUNG BEIM HUND?

Um die Darmflora deines Hundes zu unterstützen, empfehlen wir eine Kur mit Probiotika und Präbiotika wie zum Beispiel Power-Darm. Du kannst sie ganz einfach unter das Futter deines Hundes geben. Manchmal ist auch eine Futterumstellung nötig Je nach Problem deines Hundes kann der Darmaufbau eine Woche oder auch mehrere Monate in Anspruch nehmen. Wenn du dir unsicher bist, kannst du auch unser Futterfinder Team kontaktieren, wir helfen dir gerne weiter.

Power-Darm jetzt bestellen!

NATÜRLICHER DARMAUFBAU BEIM HUND!

 WAS SIND PROBIOTIKA UND PRÄBIOTIKA?

Wer sich mit dem Gedanken trägt, die Darmflora seines Hundes zu stärken, stößt unweigerlich auf die Begriffe Probiotika und Präbiotika.

Probiotika  sind Mikroorganismen aus Bakterien oder Hefen. Sie haben einen positiven Wirkung auf die Darmflora deines Hundes.

Präbiotika  ist die Nahrung, die  Probiotika benötigen sich zu Vermehren. Wie zum Beispiel Fructo-Oligosaccharide und Mannan-Oligosaccharide, Inulin, Pektin.

Wenn du deinem Hund ein Probiotikum gibst und dieses im Dickdarm auf schlechte Wachstumsbedingungen trifft, wird es die Darmflora deines Hundes nicht nachhaltig verändern können. Darum ist es sinnvoll  Probiotika und Präbiotika kombiniert zu verabreichen.

Solch einen Mix  aus Pro- und Präbiotikum nennt man Synbiotikum wie Power-Darm von Anifit

WIE LANGE DAUERT DER DARMFLORAAUFBAU DEINES HUNDES?

Wie lange du ein Probiotikum geben musst, ist abhängig von der Problematik deines Hundes. Bei einem akuten Geschehen kann eine Woche schon ausreichend sein. Hat dein Hund aber schon länger  Verdauungsprobleme oder ist sein Immunsystem geschwächt, solltest du deinen Hund mindestens zwei bis drei Wochen unterstützen. Bei schwerwiegenderen Störungen seiner Darmflora sechs bis acht Wochen oder durchaus auch länger. Mache Hunde brauchen sogar ein Leben lang eine Unterstützung ihrer Darmflora.

Wir sprechen dann von einer sogenannten „Aufforstung des Darms“. Du kannst dir das wie das Pflanzen eines neuen Waldes vorstellen. Der braucht auch Jahre, um wieder zu gedeihen.

WAS KANNST DU NOCH TUN, UM DIE DARMFLORA DEINES HUNDES ZU STÄRKEN?

Hat dein Hund Probleme mit Durchfall und Blähungen oder einen Magen-Darm-Infekt, kannst du ihn zusätzlich zum Darmaufbau-Präparat mit alten “ Hausmittlen“ unterstützen um schnell seine Stuhl zu festigen und sein Wohlbefinden zu fördern. Gut eignen sich dazu :

Gelbildende Pflanzenfasern wie gekochte Möhren. Sie  sind eine prima Möglichkeit bei Durchfall schnell die Kotkonsistenz zu verbessern, weil sie viel Wasser binden und quellen. Und sie stärken die schützende Schleimschicht der Darmschleimhaut deines Hundes!verstärken und dadurch den Kontakt unerwünschter Keime mit der Darmwand verringern.

Flohsamenschalen oder Karottensuppe, lies dir mal unseren Artikel über Durchfall beim Hund durch, da findest du nützliche  Tipps.

Natürliche Antibiotika wurden schon immer bei Magen-Darm-Problemen eingesetzt. Wie zum Beispiel Kurkuma. Du kannst sie mit ins Futter geben, oder als Tee zubereiten und deinem Hund zum Trinken anbieten. Aber auch Kräuteröle wie Oregano und Thymian, können den Wachstum schädlicher Bakterien und Pilze verringern.

Power-Darm von Anifit fördert die Vermehrung der günstigen Darmbakterien (Bifidobakterien, Lactobacillen) und trägt so zur Stärkung der so genannten „Barriere“-Darmflora bei.

Schädliche Bakterien werden mit Mannanoligosaccharide gebunden und über den Kot entsorgt.

Power-Darm jetzt bestellen!

WELCHEN EINFLUSS HAT GESUNDES FUTTER AUF DIE DARMFLORA MEINES HUNDES?

Was du deinem Hund fütterst hat einen großen Einfluss auf seine Darmflora. Es gibt Studien, die gezeigt haben, dass sich die Ernährung sogar auf das Aggressionsverhalten auswirkt.

Gesunde artgerechte und natürliche Nahrung ohne belastende Zusätze sind immer der RICHTIGE und EINZIGE Weg zu einer gesunden DARMFLORA.

Bindegewebsreiche Schlachtabfälle belasten den Organismus, sind schwer verdaulich und bieten eine schlechte Eiweißqualität.

Zucker in der Tiernahrung fördert eine schlechte Darmflora, übrigens auch bei uns.

Zu hohe Kohlenhydrat Anteile in der Nahrung überfordern den Dünndarm. Lies doch dazu mal unseren Artikel Evolution-Hund.

jetzt gesundes Futter bestellen

VERMEIDE ÜBERGEWICHT BEI DEINEM HUND

Man hat herausgefunden, dass die Darmflora übergewichtiger Hunde weniger stabil ist und somit schneller auf Veränderungen in der Fütterung reagiert, als bei normalgewichtigen Hunden. Achte also darauf.

Was du aber in jedem Fall als erstes abklären musst: Ob ein Befall mit Parasiten (meist Würmern oder Giardien), Bakterien oder Viren besteht. Dies ist erfahrungsgemäß die wahrscheinlichste Ursache für Durchfälle.

Dein Futterfinder Team

Testen es selbst!

Für jede Größe das passende Schnupperpaket

KLEINE HUNDE
ZUM SHOP
MITTLERE HUNDE
ZUM SHOP
GROßE HUNDE
ZUM SHOP

10% Neukunden-Rabatt

Gutscheincode 28328193

Gib bei deiner Bestellung den Gutscheincode beim Bezahlen ein und erhalte sofort deinen Rabatt!

HINTERLASSE UNS EINE NACHRICHT

Wir verarbeiten deine Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung

.